Marlies Breuer

Stellungnahme zum Artikel in der Halterner Zeitung vom 16. Februar 2017
„OGS-Initiative erreicht Etappenziel, fordert aber mehr“

Es ist erfreulich, dass Christian Zehren dieses Etappenziel erreicht hat. Beschämend und kindergartenreif  ist die Aussage von Frau Löhrmann, dass das neue Programm „Ganztag-Plus“ für den anstehenden Wahlkampf auf der Agenda ist. Auf Kosten von Kindern, Eltern und Schule wird hier ein Wahlkampf eingeläutet mit der Bedingung natürlich, dass dieses Programm nur dann zum Tragen kommt, wenn auch die Grünen, sprich Frau Löhrmann, wieder in die Regierung des Landes gewählt werden.

Es wäre vielleicht für den Wahlkampf förderlich, wenn Frau Löhrmann diesen Erlass, wohlgemerkt nicht Gesetz, schon jetzt zurücknähme. Das ließe guten Willen und Einsicht erkennen. Aber der Wille von Eltern und Kindern ist nebensächlich, da Frau Löhrmann ja den großen Überblick besitzt. Dafür sprechen Dinge, die nie durchplant, aber auf den Weg gebracht wurden, sprich Inklusion und G8.

Für die WGH
Dr. H.-U. Mast, Sprecher im AGS
Marlies Breuer, Ratsmitglied

wgh-zu-OGS23022017_0001.jpg

 

Zum Seitenanfang