Rund um Haltern

Windkraft LippramsdorfDie WGH begrüßt die Aussagen im Koalitionsvertrag von CDU / FDP NRW. Nach jahrelangem zügellosem und umweltzerstörerischem Ausbau der Windenergie sollen jetzt wieder die Bedürfnisse der Bürger stärker berücksichtigt werden. 1500m Abstand zur Wohnbebauung und Rücknahme der Privilegierung von Windkraftanlagen im Wald sind die zentralen Aussagen des Vertrages.

Wir hoffen, dass dies so schnell wie möglich umgesetzt wird, um Haltern am See eine weitere Belastung durch Windräder zu ersparen. Haltern am See hat bereits mehr als genug zur sog. Energiewende beigetragen. Die Belastung der Bürger und der Natur ist bereits unverhältnismäßig hoch.

 

Weiterlesen: Windkraft: Zurück zur Vernunft

Beseitigung einer GefahrenstelleDie WGH beantragt, dass die Einmündung des ehemaligen, sich auf dem Bürgersteig befindlichen Fahrradweges Nordwall, zurückgebaut wird.

Dadurch soll eine permanente Gefahrenstelle für Rad- und Autofahrer beseitigt werden.

Antrag ansehen:

pdf.png

Weiterlesen: WGH beantragt Beseitigung einer Gefahrenstelle

Willi LütkeDie WählerGemeinschaft Haltern ehrt ihr Mitglied Willi Lütke zur fünfzigjährigen Mitgliedschaft in der WGH, deren Vorsitzender er von 1992 bis 1994 war.

Willi Lütke gestaltete als Stadtrat von 1979 bis 1999 die Politik in Haltern mit. Seine fachlichen Schwerpunkte lagen im Sozial- und im Verkehrsausschuss, denen er viele Jahre angehörte. Die WGH schätzt auch heute noch sein Engagement und seinen wertvollen Rat.

Weiterlesen: WGH Haltern ehrt ihr Mitglied Willi Lütke

Ostereieraktion 2017Auch in diesem Jahr setzte die WGH einen langen Brauch fort und verteilte bunte Ostereier in den Kindergärten der Stadt Haltern am See. Der Fraktionsvorsitzende Ludwig Deitermann war in diesem Jahr Gast im Kindergarten St. Sixtus.

Er fühlte sich sichtlich wohl zwischen all den fröhlichen Kindern. Wir wünschen allen Kindern und ihren Eltern noch schöne Ostertage und eine lustige Ferienzeit

Weiterlesen: Ostereieraktion der WGH

Seite 3 von 20

Zum Seitenanfang